serapur premium produktcollage klein
"Serapur Premium" - gesetzlicher Rahmen

Produkte die mehr als 10% Erythrit enthalten, müssen mit folgenden Satz gekennzeichnet werden: „Erythrit kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken.“

Andere Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Die gesetzlich vorgeschriebene Bezeichnung/Kennzeichnung für "SERAPUR Premium" lautet: „Tafelsüsse auf der Grundlage von Erythrit“.

Erythrit  wird auch als "Zuckeralkohol", "mehrwertiger Alkohol"  oder "Polyol" (engl.) bezeichnet. Es ist aber kein Alkohol im herkömmlichen Sinne, selbst Kinder können "SERAPUR Premium" unbeschadet genießen.

Beschränkung von Erythrit

Eine einzige Beschränkung für Erythrit besteht derzeit im Verbot des Einsatzes in industriell hergestellten Getränken.
Dabei ging der Gesetzgeber unter massivem Einfluss der hyperaktiven Zuckerlobby jedoch davon aus, dass ggf. Getränke (Limonaden, Cola etc.) mit enormen Mengen Erythrit hergestellt werden könnten.
In Hinsicht auf normale Zuckeralkohole (herkömmlicher Zucker) wäre hier eine Beschränkung auch tatsächlich sehr sinnvoll, aber Erythrit ist nachweislich kein „normales“ Zuckeralkohol … sondern die positive Ausnahme.

Serapur
sera kl sw
letzte Aktualisierung: 23.07.2020